header_image

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) plant und finanziert den öffentlichen Verkehr im Kanton Luzern und führt die Geschäftsstelle Passepartout.

Aktuell

Trennlinie

13.10.2020 | Neues öV-Nachtnetz für Luzern, Obwalden und Nidwalden ab Dezember 2021

Der Verkehrsverbund Luzern (VVL) lanciert zusammen mit den Kantonen Ob- und Nidwalden, den beteiligten Transportunternehmen und dem Tarifverbund Passepartout ein neues öV-Nachtnetz. Dieses soll per Mitte Dezember 2021 die heutigen Nachtangebote wie Nachtstern und Pyjama-Express ablösen und in den Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden verkehren. Die Fahrgäste profitieren von einem erweiterten Angebot. Zudem sind neu die normalen öV-Tickets und -Abos gültig. Die heutigen Sondertarife und Zuschläge werden abgeschafft. Bis zum 11. Dezember 2020 haben Gemeinden, Nachbarkantone sowie Interessierte im Rahmen einer Vernehmlassung Gelegenheit, zum neuen Nachtnetz-Konzept Stellung zu nehmen.

Trennlinie

24.09.2020 | Taxito: Wiederaufnahme Betrieb mit Schutzkonzept

Das Mitfahrsystem Taxito in der Region Willisau und Luthertal nimmt den Betrieb per Donnerstag, 24. September 2020 wieder auf. Wegen der aktuellen Corona-Zahlen hat der Verkehrsverbund Luzern (VVL) zusammen mit der Taxito AG Verhaltensregeln zum Schutz von Fahrern und Mitfahrern erarbeitet. Diese erlauben nun einen Betriebsstart. Taxito ergänzt im Napfgebiet und in Grossdietwil das Grundangebot des öffentlichen Verkehrs.

Trennlinie

15.09.2020 | Leicht steigende Nutzung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Luzern

Das „Monitoring Gesamtverkehr Luzern“ ist ein Gemeinschaftsprodukt der Stadt Luzern, des Kantons Luzern und des Verkehrsverbunds Luzern. Mit dem Monitoring wird die Verkehrsentwicklung und die Zusammensetzung des Verkehrs (Modalsplit) in verschiedenen Bezugsräumen im Kanton Luzern dokumentiert.

Trennlinie
Mehr Aktuelles
FahrplanwechselPassepartoutöV-LIVEOnline-Karte öV
 
© Verkehrsverbund Luzern, Seidenhofstrasse 2, Postfach, 6002 Luzern, 041 228 47 20, e-Maila, Disclaimer Profil VVL